Ausländer- und Passamt, Vaduz

Grenze, 1999

Fassadengestaltung und Treppenaufgang
Feueremail auf Kupfer, Chromstahl

Im Ausländer- und Passamt sind die Grenzen allgegenwärtig, es fungiert als Tor zur Aussenwelt, als Kontaktpunkt von innen und aussen.
Die Grenzlinie des Staates Liechtenstein bildet daher das zentrale gestalterische Element. Die angewendete geografische Ausrichtung entspricht der Wirklichkeit.

Die Linie erscheint in drei Fragmenten, die in Stil und Material verbunden bleiben.

Das Quadrat, welches von der Linie durchlaufen wird, fokussiert gestalterisch den Punkt, an dem Liechtenstein dem Ausland begegnet und ist in den Landes-farben blau, rot und gold gehalten. Die fahnenartig bunte Linie steht für alle Nationen der Welt, während das silber-farbene Band an der Südfassade den Rhein symbolisiert.

Die farbigen Teile wurden in Feueremail auf Kupfer ausgeführt, das Silberband in Chromstahl, alle Teile werden von einer Unterkonstruktion getragen.

 

vo_01_frepo_vaduz_gebaeude.jpg
vo_02_frepo_vaduz_gebaeude.jpg
vo_03_frepo_vaduz_gebaeude.jpg
vo_04_frepo_vaduz_gebaeude.jpg
an_01_frepo_vaduz_gebaeude.jpg