Schulzentrum Tiesen

Die Entwicklung der Zivilluftfahrt

1984/85, Wandbild/Wechselbild
Länge 10,6 m / Höhe 3 m
Lack auf Aluminium
Projektwettbewerb und Ausführung

Fliegen zu können ist ein alter Traum der Menschheit, der erst durch die Erfindung der "Flugmaschinen" verwirklicht werden konnte. Die eine Seite des Wandbildes zeigt die wichtigsten Stationen der flugtechnischen Entwicklung.

Ein anderer Aspekt des Fliegens gehört der Welt der Träume an. Freiheit, Leichtigkeit, Unbeschwertheit, Phantasie.
Geistige Höhenflüge können uns oft weiter tragen als jeder Flugkörper.

Die Flugtechnik brachte viel Positives, belastet andererseits Natur und Umwelt.
Aus dieser Überlegung widerstrebte es mir ein Bild zu gestalten, das nur die Flugtechnik darstellen und sie so verherrlichen würde.

Lange suchte ich nach einem gestalte-rischen Weg, die Bildaussage "Technik" im Bild selber sichtbar in Frage zu stellen. So entstand die Idee des Wechselbildes, der Zickzackelemente, auf denen je nach Stand- ort zwei verschiedene Bilder zu sehen sind.

Beim Vorbeilaufen bilden sich neue Bild- kompositionen, die wechselnde Inhalte ver- mitteln. Durch die Biegung der Wand ist von keinem Standort aus eines der Bilder als Ganzes sichtbar.
Es bleiben immer Ausschnitte, Standpunkt bezogen, wie vieles im Leben.

vo_a_luftfahrt_001.jpg
vo_b_luftfahrt_002.jpg
vo_03_triesen_luftfahrt_vorschau.jpg
vo_04_triesen_luftfahrt_vorschau.jpg
vo_05_triesen_luftfahrt_vorschau.jpg
vo_06_triesen_luftfahrt_vorschau.jpg
vo_07_triesen_luftfahrt_vorschau.jpg
an_a_luftfahrt_001.jpg